Beratung - Planung - Fertigstellung - Wartung

Schlüssel aller Art

  • Autoschlüssel
  • Möbelschlüssel
  • Sicherheitsschlüssel (auch für Schließanlagen)

Schließanlagen und Einzelzylinder

  • einfach und mit Sicherungsschein
  • Zentralschlossanlagen
  • Hauptschlüsselanlagen
  • Einsteckschlösser
  • Aufschraubschlösser
  • Panzerriegelschlösser
  • Motorrad- und Fahrradschlösser
  • Möbelschlösser
  • Briefkastenschlösser
  • Tonnen- und Sonderschlösser

Sicherheitstüren und -fenster

  • Sicherheitsschließbleche (auch mit Maueranker)
  • Türbandsicherungen
  • Schutzbeschläge

Spezialarbeiten

  • Gravuren & Stempel
  • Restauration alter Schlösser
    (auch mit Schlüsselanpassung)

Intelligente Schließsysteme

  • Zutrittskontrolle (auch mit Zeiterfassung)
  • Tür-Video-Sprechanlagen
  • Türschließer - auch Rauchmelder
  • Elektrische Türöffner (auch einbruchhemmend)
  • TV- und Video-Überwachung
  • Fluchtwegregelung
  • Pankikverschlüsse
  • Motorriegelschlösser
  • Garagentorantriebe (auch mit Funksteuerung)
  • Scherengitter, Ziergitter, Rollgitter
  • Sicherheitsgitter
  • Rollenrostsicherungen für Lichtschächte

Sicherheitsbehältnisse

  • Briefkästen
  • Geld- und Schmuckkassetten
  • Schlüsselschränke
  • Tresore und Safes
  • Tresoreinrichtungen
  • Mauersafes
  • Datenschutzschränke
  • Bodensafes
  • Möbelsafes
  • Waffenschränke
  • feuerhemmende Schränke

Alarmanlagen (EMA - EinbruchMeldeAnlage)

Es gibt von der Übertragung bzw. den Leitungswegen zwischen der Zentrale und den einzelnen Meldern 3 Typen von Anlagen:

  1. Funk-Anlagen
  2. Drahtgebundene Anlagen
  3. Teilverdrahtete Anlagen

Die wichtigsten Komponenten sind:

  • Zentrale: Die Zentrale ist das "Gehirn" der EMA. In ihr laufen alle Meldungen auf und werden von ihr verarbeitet und weitergeleitet. Zentralen gibt es in verschiedenen Ausführungen auf Menge der Anschlußmöglichkeiten und Stufe der Sicherheits-klassifizierung.
  • Scharfschalteinrichtung: Als Scharfschalteinrichtung werden Schlösser oder Codetastaturen bezeichnet, welche die EMA "einschalten", sogenannte Blockschlösser können erst zugesperrt werden, wenn alle Fenster und Türen, die überwacht werden sollen verschlossen sind. Somit ist ein "Fehlalarm" fast ausgeschlossen. Bei mehreren Zugängen werden zusätzliche Verriegelungselemente verwendet, die ein Öffnen der Türen bei geschärfter Anlage verhindern.
  • Signalgeber: Mit der wichtigste Teil der EMA sind die Signalgeber. Mit ihnen signalisiert die EMA den Einbruch. Der bekannteste Signalgeber ist die Sirene mit Blinklicht. Es ist zu beachten, daß die Sirene nur 3 min "heulen" darf. Nach dieser Zeit ist es als Ruhestörung zu anzusehen. Die Blinkleuchte darf weiter unbegrenzt weitermelden. Die sicherste Art der Weitermeldung ist sicherlich das Telefonwählgerät, welches einen Einbruch direkt an die Service-Zentrale eines Wachdienstes weitermeldet. Dieser ist dann in der Lage, sofort ein Einsatzfahrzeug zum Objekt zu schicken und den Alarm zu verfolgen.
  • Melder: Die wichtigsten Meldeeinrichtungen sind:
    • Bewegungsmelder: Nimmt je nach Bauart Bewegung, Wärme oder Luftdruckveränderungen wahr.
    • Magnetkontakt: Überwacht Fenster und Türen auf Öffnen, wird eine Türe oder ein Fenster geöffnet, wird der Kontakt ausgelöst und meldet.
    • Glasbruchmelder: Wird eine Scheibe eingeschlagen oder geschnitten wird der Melder aktiviert.

Eine Alarmanlage, die richtig projektiert, ordentlich montiert, vorschriftsmäßig bedient und regelmäßig gewartet wird, löst keine Fehlalarme aus.

Schilder / Beschilderungen

Schilder gibt es für viele verschiedene Anwendungszwecke, ob zum Warnen, Ermahnen, als Hinweis oder als "Visitenkarte". Gerade Schilder, die an Hausfassaden, in Schilderanlagen oder an der Eingangstüre verwendet werden sollten sich auch als Visitenkarte darstellen.

Schildern sind in der Gestaltung (fast) keine Grenzen gesteckt. Ob in Form, Farbe, Material, Beschriftungstechnik oder auch Befestigungsart können viele Faktoren das spätere Erscheinungsbild bestimmen.

Die gängigsten Materialien sind:

  • Kunststoff - in fast allen Farben erhältlich, sehr günstige Lösung
  • Aluminium - in verschiedenen Eloxalen (Farben) und Oberflächen erhältlich
  • Messing - von poliert bis geschliffen, von unbehandelt bis verchromt
  • Edelstahl - geschliffen oder poliert, von fein bis strukturiert
  • Plexiglas - von hinten oder vorne beschriftet, von klar bis farbig
  • Glas - von hinten oder vorne beschriftet, von klar bis matt

Beschriftungstechniken

  • Graviert - der "Klassiker" alle Möglichkeiten bis hin zum Durchbruch
  • Beklebt - nichts ist unmöglich, ob Schrift oder Logo, bis hin zum Foto
  • Bedruckt - auch hier sind den Ideen keine Grenzen gesetzt

Befestigungsarten

einfach festgeschraubt oder eingeschoben, gehängt oder aufgestellt, mit oder ohne Beleuchtung ... für jedes Objekt das passende Schild

Formen und Größen

Ob Klingelschild oder Bautafel, ob schwungvoll oder klassisch, ob verspielt oder nüchtern. Jedem Zweck seine Form

Überlegen Sie sich gut, wie und was ein Schild für Sie darstellen soll. Es ist der Spiegel nach außen und für alle sichtbar.

  • Hinweisschilder - ob Raumkennzeichnung, Fluchtwegschild, Orientierungshilfen oder einfach nur ein "Drücken"
  • Verbotsschilder - damit eine Nichtraucherzone auch als eine solche erkennbar ist
  • Warnschilder - wenn was passiert ist, ist es zu spät

Eine große Auswahl von Schildern welche wir Ihnen gerne anfertigen, liefern und montieren


TONNIX - Das Mülltonnen-Schloss

Tonnix Das Mülltonnen-Schloss TONNIX® sichert Ihre Mülltonne vor fremdem Eingriff. Das TONNIX®-System wurde im Zuge des Müllkonzeptes der Kommunen von uns entwickelt.